Aktuelles

Die VV liegt nun schon ein kleines bisschen zurück, aber die Eindrücke sind noch frisch. Wir haben einiges auf den Weg bringen können und haben nun z.B. auch einen neuen Hashtag #sehtSETh. Zudem hat Henni Acksteiner auf unserem Portal theologiestudierende.de einen kleinen Bericht darüber geschrieben. Wer ihn nachlesen möchte, kann dies hier gerne tun:

#sehtSETh


Die letzte Vollversamlung des Jahres fand vom 4. – 6. November in Wuppertal statt. Hier ist das Gruppenfoto 🙂 #sehtSETh

Gruppenbild der VV 2016-03 in Wuppertal

Gruppenbild der VV 2016-03 in Wuppertal


Interreligiös fit

Vom 28. – 30.September 2016 findet eine „Theologische und religionspädagogische Aus- und Fortbildung im Kontext religiöser Pluralität“ der Evangelischen Akkademie Loccum statt.

Religiöse Pluralität und interreligiöse Kompetenzen sind in der heutigen Zeit zu Schlüsselbegriffen geworden. Daher richtet sich die Tagung an alle Personen, „die die Aus- und Fortbildung im Feld Theologie und Religionspädagogik gestalten, an alle interessierten Theologen/innen und Religionspädagogen/innen, an Lehrkräfte aller Schulformen mit Fortbildungsauftrag und an die Islambeauftragten der Landeskirchen.“

Vielleicht wäre die Tagung etwas für Euch. Näheres erfahrt ihr unter: http://www.loccum.de/programm/p1659.html

 


Auf theologiestudierende. de ist ein spannender Bericht über das ökumenische Wochenende in München zu finden.

Viel Spaß beim Lesen! 😉 „Ein ökumenisches Experiment“

http://www.theologiestudierende.de/2016/05/28/ein-oekumenisches-experiment/


„Das ist erst der Anfang“ – Die ökumenische Tagung 2016 in München

Am vergangenen Wochenende haben sich Studierende aus ganz Deutschland auf den Weg gemacht, um bei der 1. ökumenischen Tagung des SETh, der AGT und den orthodoxen Studierenden in München dabei zu sein.

Es liegt eine eindrucksvolle, spannende und interessante Tagung mit vielen Eindrücken hinter uns.

Unsere Portalleitung Deborah Kehr war auf der Tagung natürlich fleißig unterwegs für theologiestudierende.de und führte ein Interview mit Lina Neeb, die Mitorganisatorin der Tagung war! Das Interview findet ihr unter: http://www.theologiestudierende.de/2016/05/21/das-ist-erst-der-anfang/

Viel Spaß beim Lesen! Hier findet ihr das Gruppenfoto der Tagung 🙂

Gruppenbild ökumenische Tagung

Gruppenbild von der ökumenischen Tagung 2016 in München

Hier gibt es noch die gemeinsame Erklärung des SETh und der AGT:

„Nach den positiven und bereichernden Erfahrungen der ökumenischen Tagung in München, wollen nach gemeinsamer Übereinkunft SETh und AGT diese Zusammenarbeit auch in Zukunft intensivieren und fortführen. Dies soll sich in weiteren gemeinsamen Tagungen und gegenseitigen Besuchen der jeweiligen Gremien ausdrücken, in denen sich die geknüpften Kontakte weiter vertiefen können. Unser gemeinsames Ziel ist es die vielfältigen Erfahrungen der Theologiestudierenden der verschiedenen Konfessionen zusammenzuführen und der Ökumene auch im Studienalltag Bedeutung zu verleihen.“


Vom 20. bis 22. Mai wird in München die 1. ökumenische Tagung von AGT, SETh und der orthodoxen Studierenden stattfinden. Florian Schiffbauer hat Lucas Dinter, den Gesamtleiter der Tagung, vorab interviewt und ihm Fragen zur Tagung, zur Zusammenarbeit der studentischen Vertretungen und zur Ökumene gestellt.

Hier gibt es das Interview. Viel Spaß beim Lesen!
Und solltet Ihr Interesse haben zur Tagung zu kommen, so meldet euch an. Wir freuen uns auf Euch! 🙂

Es gibt keine Alternative zur Ökumene!


Familienfreundliche Hochschule? Gütesiegel?

Genau darum ging es bei der ersten Vollversammlung des Jahres in Marburg.

Deborah Kehr, unsere Portalleitung von theologiestudierende.de, hat eine Delegierte, Dominique Meichsner, die 2fache Mutter ist, zu diesem Thema interviewt.

Hier haben wir für euch den Link zum Interview. Viel Spaß beim Lesen!

Schaut auch gerne mal auf theologiestudierende.de vorbei 😉

Über Gütesiegel und KiTa-Plätze


Vom 29.01.bis 31.01. findet die erste Vollversammlung des SETh 2016 zum Thema „Familienfreundliche Hochschule“ im malerischen Marburg statt.

Marburg liegt an der romantisch dahinfließenden Lahn und wird für immer als „Stadt der Treppen“ in unserem Gedächtnis bleiben. Wir tagen in der Alten Universität, die ganz stilecht einen leichten Hogwartscharme ausstrahlt. Da Marburg nach Aussage einiger „Einheimischer“ die Stadt mit der zweitgrößten Kneipendichte in Deutschland ist, wird auch dieser Bereich des kulturellen Lebens (von einigen) ausgiebig getestet. Danach fallen alle in einen (nicht ganz so) tiefen Dornröschenschlaf im Schloss, um sich am nächsten Tag in spannenden AGs wiederzufinden. Viele Grüße senden wir euch erst einmal aus der AG Öffentlichkeitsarbeit, bleibt gespannt 😉

Facebooktwittergoogle_plusredditlinkedintumblrmail