In der Akkreditierung

Für die Überprüfung und Begutachtung neuer Studiengänge, die sogenannten Akkreditierungsverfahren, werden dringend Studierende gesucht. Die studentische Beteiligung koordiniert der Studentische Pool, in den auch der SETh neue Mitglieder entsenden kann. Die zentrale Aufgabe dabei ist, als GutachterIn in den Verfahren tätig zu werden. Dabei wird überprüft, ob ein Studiengang den gültigen Rahmenordnungen und dem Hochschulrecht entspricht, ebenso aber auch beispielsweise die Studierbarkeit, Sinnhaftigkeit und Berufsorientierung. In den Akkreditierungen können den Unis Auflagen für Veränderungen gemacht werden – die GutachterInnen haben also viel Einfluss.

Wie werde ich Mitglied im Pool?

poolfischJeder und jede Studierende der Evangelischen Theologie kann vom SETh in den Akkreditierungspool ensendet werden. Das Verfahren, um entsendet zu werden, ist ganz einfach und übersichtlich. So wollte es die Vollversammlung des SETh und so hat sie es im Oktober 2008 beschlossen. Im Folgenden alles Wichtige kurz zusammengefasst:

1. Schulung
Um Mitglied im studentischen Pool werden zu können, verlangt der Pool selbst, dass ihr an einer Schlung zum Thema Akkreditierung teilnehmt. Die Schulungen werden vom Pool organisiert und finden regelmäßig im gesamten Bundesgebiet statt. Die Schulung sind darüber hinaus kostenlos. Die aktuelle Termine findet ihr auf den Seiten des Pools.

2. Entsendung
Der SETh gehört zu den entsendeberechtigten Organisationen des studentischen Akkreditierungspools. Du hast dich bereits über die Arbeit des Pools informiert, sogar bereits an einer Schulung teilgenommen oder planst dies in naher Zukunft und möchtest Mitglied im studentischen Pool werden? Dann schreibe eine kurze Bewerbung inkl. deiner Motivation für diese Tätigkeit sowie einem kurzem tabellarischen Lebenslauf, sofern du nicht schon im SETh aktiv bist, an das Leitende Gremium.

Wir freuen uns auf zahlreiche Nachwuchstheologinnen und -theologen im Pool!

Facebooktwitter