Unsere Basis

Die Grundlage der Arbeit des SETh sind die lokalen und regionalen Studierendenvertretungen für Evangelische Theologie in Deutschland. Jede Studierendenvertretung ist eine „Basis“ des SETh und ist berechtigt, stimmberechtigte Delegierte in die Vollversammlung (VV) zu entsenden. Wer ist das genau?

Gut vernetzt ist halb gewonnen. (c) Frank Echsler

Gut vernetzt ist halb gewonnen. (c) Frank Echsler

Die Arbeit des SETh verläuft in mehrere Richtungen: Die Basen bringen ihre Themen vor Ort, Probleme und Tipps in die Vollversammlung ein. Oft ergeben sich daraus Anregungen für andere Studienorte; bei ortsübergreifenden Themen erarbeitet die VV gemeinsame Positionen. Gleichzeitig muss der SETh häufig auf Entwicklungen in den Fakultäten, Kirchen und Ministerien reagieren. Dafür bereitet die VV Positionen vor, die ihre bundesweiten VertreterInnen gegenüber den Verantwortlichen kommunizieren.

Facebooktwitter